Osterbiersuche Bayreuth 2008

Ort: , Datum: 01.01.1970

Gegen 3 Uhr am Nachmittag versammelten sich bereits etliche Punks aus ganz Bayern am Bahnhof in Bayreuth, um das diesjährige Osterbiersuche in der Öffentlichkeit anzupreisen. Sofort ging es mit dem nächsten Zug in Richtung Ramsenthal, wo auf dem Gelände des Saalbau Bock das traditionelle bayrische Osterbiersuche starten sollte.

Einige wenige Personen waren bereits zuvor eingetroffen und begannen mit der Jagd auf die begehrten Zettel, für welche man am Bierstand das köstliche Getränk für einen einmaligen Unkostenbeitrag von 2 Euro erhalten hat. Die Sammelbegeisterung schwand allerdings bei den meisten schnell, da durch die schlechten Wetterbedingungen die meisten kaum Zettel gefunden haben. Andere hingegen erwiesen sich als wahre Meister im Suchen und ergatterten mehr als 100 Zettel pro Person.

Die durch die kalte Witterung und den Misserfolg bei der Suche Entmutigten traten sehr bald wieder die Heimreise an. Die Härtesten der Harten wurden jedoch im Laufe des Tages belohnt und recht bald wurde der Biervorrat für jeden der gezahlt hat geöffnet und es konnte soviel Bier nach Belieben getrunken werden, auch ohne Zettel!

Am Ende stand natürlich noch ein fetziges Konzert mit den Punkrockkapellen an. Auf dem politischen Parkett wurden wilde Pogotänze aufgeführt und der Saal wurde zum Beben gebracht.

Dennoch stand der Tag eher im negativen Licht. Deutlich weniger Leute erschienen dieses Jahr zum Suchen, was wohl auf das Wetter zurückzuführen ist. Dazu kam noch der Verlust der Parasiten, die frühzeitig abgereist sind! Auch das Konzert konnte nicht ohne Schäden ausbleiben.

Tierisch asozial verhielt sich ein Punker aus der Region der aufgrund seiner Eifersucht, seiner Ex-Freundin und einem Bekannten eine Glasflasche über den Kopfzog und die beiden daraufhin ins Krankenhaus mit Platzwunde eingeliefert werden mussten. Eine weitere Person bekam durch diese Aktion einen Glassplitter ins Auge und musste ebenfalls eingeliefert werden! Außerdem kam es noch zu einer weiteren kleineren Rangelei im Eingangsbereich, hier musste die mit Holz verkleidete Wand dran glauben und erlitt einen Stahlkappentritt sowie kleinere Schrammen, die sich deutlich durch Löcher abzeichnen lassen. Auch eine komplette Kloschüssel, ein Mülleimer und eine Klotür mussten dran glauben und wurden beschädigt.

Wegen der vandalösen Ausmaße des diesjährigen Osterbiersuchens, hat das Team im Nachhinein verständlich gemacht, dass es unter der bisherigen Leitung voraussichtlich kein Osterbiersuchen mehr geben wird, da keiner Lust hat als Verantwortlicher für die Schäden aufzukommen. Das Team hat im übrigen jedes Jahr keinerlei Gewinn aus den Suchen geschlagen.

Das ganze war nur für euch, und ihr dankt es mit Vandalismus!

Bilder des Tages (Fotograph: APPD)

Parteiwerbung :p
  (von Lutz)
Lutz


(Diese Seite ist Teil von Abgefuckt liebt Dich)