Rotkohlburger (Dauer: 2min + Bratzeit)

Kategorie: Vegan

Rotkohlburger als günstige Pattyalternative für den veganen Burger. Ihr braucht lediglich:
-1 Glas Rotkohl
-Mehl
-Gewürze

Den ganzen Inhalt vom Glas des roten Krautes (auch den Saft) in ein Gefäß schütten, dann großzügig würzen. 1 TL Salz und 1 TL Pfeffer (Knobi, Zwiebel, Sojasauce nach Bedarf) und Mehl mit dem Rotkohl vermengen. Die Masse soll matschig und fest genug sein, dass sie in der Pfanne nicht gleich zerläuft.

Das Öl in der Pfanne vorher erhitzen, aber nicht auf voll Power!! Mittlere Hitze, damit das Mehl (und somit der Burger) nicht gleich verbrennt. Die Fladen müssen nicht vorgeformt werden, können so einfach auf gewünschter Größe in die Pfanne gelöffelt werden. 4min von jeder Seite braten, das Mehl dickt und der Patty wird fest.

Stärke geht leider nicht so gut, weil die Masse dann vor dem Braten sehr dünn ist.
Der Rotkohlgeschmack wird durch das Mehl deutlich verringert, also gut würzen!!

Schmeckt gut als Beilage zu Salaten oder Gemüse mit Soße. Es passt auf das Fast Food brötchen und vllt sogar auf den Grill . . . dafür fehlt mir aber die Erfahrung.

guten Hunger ;)

  (von mOIch)
mOIch






(Diese Seite ist Teil von Abgefuckt liebt Dich)