Vrikadellen

Kategorie: Vegan

So, habe keinen genauen Grammangaben etc., hab es zwar schon öfter gemacht aber es kommt nicht genau drauf an, wie viel wovon blabla... also:

Soja-Granulat aufkochen (ein Sud aus Salz, Pfeffer, Paprika und was ihr noch an Gewürzen da habt und in Frikadellen gehört). Ca. so 5-6 Minuten kochen lassen, überflüssiges Wasser abgießen.Den Soja-Brei aber nicht im Sieb ausdrücken sondern einfach im Topf lassen.

Nun gibt man Zwiebeln hinzu, ich mache das fast immer 1:1 ... Zwiebeln sind immer gut (Knoblauch passt auch super).
So jetzt ist das alles ziemlich bröselig und würde auseinander fallen, deswegen kommt Seitan ins Spiel. So viel davon rein geben bis die Masse "klebriger" wird.
(Zu wenig Seitan = fallen in der Pfanne auseinander
Zu viel Seitan = Dinger werden sehr "gummiartig")
ist ne Gefühlssache ;)
Das Ganze gut durchmischen. So, das wars eigentlich...

Was auch immer gut ist, sind Semmelbrösel (kann man gut und einfach selber machen).

Maggi, Senf, Salz, Pfeffer zum abschmecken (Prise Zucker).

Nun Vrikadellen formen (Größe je nach Wunsch und Stabilität) und von beiden Seiten schön anbraten (wie auf dem Bild zu sehen).
Danach in den Backofen (bei der Größe die ich hatte so ca. 20 Minuten) dann geht das Seitan nochmal schön auf und die Vrikadellen sind von innen dann auch durch.

Jo das wars glaub ich. Bei Fragen, fragen.


  (von totallyWrecked)
totallyWrecked






(Diese Seite ist Teil von Abgefuckt liebt Dich)