Dödelhaie (http://www.abgefuckt-liebt-dich.de/profil/Doedelhaie)

aus Duisburg (Deutschland), Musikrichtung: Punk, Zuletzt online: Am 19.11.2016
Homepage: http://www.doedelhaie.de

Fotos
Dödelhaie
Mehr!

Nachricht schreiben!
(Du musst Dich einloggen)

Musik
Du musst Dich erst einloggen, um die Musik zu hören.

Letzte Gästebuch-Einträge
quasi_der_MoHdo Am 12.06.2017 um 07:18 Uhr
gibts noch buttons von euch?wenn ja...wo kann man die bestellen??gruß ...
Mehr!

   
Info


DIE 80ER :
"...Lass doch lieber mal Punkrock spielen..."

Es muß um 1982 gewesen sein, als sich bei einigen Mitgliedern der Duisburger Wave-Formation ZEITZEICHEN Unmut über die musikalische Ausrichtung der Band zu regen begann. Das lag wohl daran, daß zu dieser Zeit nicht nur die erste TOTE HOSEN Single " Reisefieber " auf den Markt geschmissen wurde, sondern auch an der Entdeckung von Bands wie ABWÄRTS ( Der Westen ist Einsam ) und PLASMATICS ( Coup´D Etat ) .

Sollte es tatsächlich noch härtere Musik als KISS oder UDO LINDENBERG geben ??

Es sollte !! Und spätestens mit der SLIME Scheibe " Yankees raus" war das Schicksal ( Und das baldige Ende ) von ZEITZEICHEN besiegelt. ZEITZEICHEN Bassist Hardy ( damals ca. 14 Jahre alt ) und ZZ-Keyboarder ANDI ( 16 Jahre... ) gründeten ( am Anfang noch als Spaßprojekt neben der "Hauptband " ) die DÖDELHAIE. In dieser Zeit enstanden die ersten ( ähäm.. ) Songs wie " Alkis aus Deutschland ","Wenn die Schwarzen Fahnen wehen " oder " Pogo in der U-Bahn " ....

Damals spiele Andi noch Gitarre und übernahm für kurze Zeit den Gesang , Hardy wechselte zum Schlagzeug ( Bass und Keyboard wäre aber auch ´ne richtige Scheißbesetzung für eine Punkband geworden... ); Aus dem Freundeskreis wurde ca. ein Jahr später Sänger Timo rekrutiert.

Als Hardy mit der Schule fertig war und zur Fachoberschule für Gestaltung wechselte, lernte er einen netten Psychobilly namens MANI kennen, von dem sich schon kurze Zeit später herausstellen sollte, daß er Gitarrist in einer Psycho-Band namens Surfin´Birds war. Lange Rede, kurzer Sinn, es dauerte nicht lange, da hieß es " Tschüß Surfing Binds, Hallo Dödelhaie " , und die Band war komplett.

Das erste offizielle DÖDELHAIE Konzert fand dann auch auf besagter Schule bei einem Schulfest statt ( Bilder dieses historischen Gigs in der Photogalerie ) .

In den folgenden Jahren wurden semi-professionelle Demos aufgenommen und verschickt, die ersten Dödelhaie Tracks tauchten auf Tapesamplern auf und die Kontakte zur Punkszene wuchsen beständig. Die ersten größeren Konzerte im Ruhrgebiet ließen nicht lange auf sich warten, die Dödelhaie spielten in dieser Zeit ( Ende 80er ) mit Deutschpunk-Legenden wie u.a. MANIACS, INFERNO oder NEUROTIC ARSEHOLES zusammen.

Ungefähr 1989 war es dann soweit, die Dödelhaie entschieden sich, es mal mit einem "richtigen " Tonstudio zu versuchen und nahmen das 4-Track Demo " Stolz " auf. Die ersten drei, vier Bewerbungen für einen Plattendeal blieben erfolglos, das Ablehnungsschreiben der Firma " AKTUELLER MÜLLEIMER " ( später AM MUSIC !! ) wurde feierlich im Proberaum verbrannt.

Die einzige Zusage kam von einem Kölner Label namens " ROCK -O-RAMA " Records, die sogar die Studiokosten übernehmen wollten. Das Label war den Haien ( in der Duisburger Vorstadt Provinz Rheinhausen ) nur von Bands wie COTZBROCKEN, OHL oder MUT AUS FLASCHEN bekannt, so daß die Band kurz davor stand, dort wirklich eine Platte zu veröffentlichen !!

Es sollte ( Dem Hai sei Dank ) anders kommen : Just zu dieser Zeit spielten die Dödelhaie ein Soli-Konzert in einer besetzten Freiburger Fabrik , wo die Punkszene schon ziemlich politisch unterwegs war und wo ROCK-O-RAMA schon seit einiger Zeit boykottiert wurde. Die Band wurde dort über die dubiosen Bands informiert, die gerade in dieser Zeit vermehrt Platten bei ROCK-O-RAMA veröffentlichten. Es waren die ersten Scheiben von Schwachmaten wie BÖHSE ONKELS ( ja, damals noch ohne Z ) , SCREWDRIVER und ähnliche Kaliber. Natürlich war eine Veröffentlichung auf diesem Label sofort gestorben !!

So enschieden sich die Jungs von den DÖDELHAIEN letztendlich dazu, ihre erste LP in Eigenregie zu veröffentlichen, gründeten flugs ein Label ( MMC ) und nahmen Ende 1889 im holländischen KLANK-Studio ( in dem u.a.auch DeeDee Ramone und Nina Hagen produzierten ) ihre erste LP " Des Kanzlers Kadaver " auf. Daß bei den Aufnahmen die Faszination an einheimischen "Heilkroitern" größer war, als an ausgefeilter Studio Technik, hörte man der fertigen Scheibe dann auch an....

DIE 90ER :

Anfang 1990 erschien die LP " Des Kanzlers Kadaver " und es begannen die ersten Tauschgeschäfte mit anderen kleinen Labels in ganz Deutschland. Die Band fing an, erste größere Konzerte mit befreundeten Punk & Hardcore Bands ( Chicken Riot, Bud Brigade u.a., später das erste KRAMPF-Festival mit RAZZIA aus Hamburg ) zu organisieren, doch vorher sollte es noch zu einem Eklat kommen, in dessen Verlauf Sänger Timo die Band verlassen mußte.

Die Dödelhaie versuchten über lange Zeit, die Band mit einem neuen Sänger weiter zu führen, aber alle Kandidaten für diesen Job erwiesen sich als hoffnungslose Katastrophe. Das zweite KRAMPF-FESTIVAL stand vor der Tür und die Zeit drängte, also entschloss sich Bassist Andi, den Gesang zu übernehmen. Dabei ist es bis heute geblieben.

Der Headliner auf dem zweiten KRAMPF -Festival war DAILY TERROR aus Braunschweig und die Begegnung mit der Band sollte für unsere kleinen Haie noch weitreichende Konsequenzen haben !! Beide Bands waren sich von Anfang an sympathisch, woraus sich mit den Jahren eine feste Band-Freundschaft entwickelte.

DT-Sänger PEDDER finanzierte nicht nur die HAIE - Single " Holzfällerlied " vor ( die erste Single mit Andi als Sänger ) , auf der er auch mit Mogan von KELLERGEISTER den Chorgesang übernahm, sondern die DÖDELHAIE wurden fortan auch so etwas wie die " Stamm-Vorband " von DAILY TERROR womit die Türen der großen weiten Punkrock-Welt endgültig aufgestoßen wurden.

Die Aufnahmen zur 2ten LP " Sinfonie des Wahnsinns " begannen, die "Holzfäller" Single verkaufte sich wie geschnitten Brot, zeitgleich gab´s haufenweise geniale Konzerte und Festivals zusammen mit Daily Terror. Die Maueröffnung / Wiedervereinigung war noch nicht lange her, und so waren die DÖDELHAIE verstärkt im Osten unterwegs. Die HAIE spielten mit allen ihren alten Helden wie VIBRATORS, UK SUBS oder PETER & THE TEST TUBE BABIES zusammen, es gab historische Festivals in Ostdeutschland, wo es zu dieser Zeit reichte, für ein Festival mit Daily Terror, Dödelhaie, Molotow Soda, Hannen Alks und UIK nur ein einziges ( !!! ) Plakat aufzuhängen, um über 1000 Punks zum Konzert zu locken !!

Relativ zeitgleich zur " Sinfonie des Wahnsinns " LP ( MMC wurde in IMPACT RECORDS umbenannt, den Vertrieb übernahm WE BITE ) erschien auch auf dem Daily Terror Hauslabel SKAN PRODUCTIONS der Tollschock 2 Sampler, auf dem die Dödelhaie nicht nur mit 2 Tracks vertreten waren, sondern auch im Verlauf der Aufnahmen entschieden, fortan nur noch im "Daily Terror-Studio " WHITELINE aufzunehmen. Auch daran hat sich bis heute nix geändert.

Live merkten die HAIE nun schnell, daß es ziemlich deprimierend ist, im Gegensatz zu den letzten, sehr guten Studioaufnahmen, nur mit einer Gitarre aufzutreten. MANI studierte zu dieser Zeit Architektur und lernte auf seiner Uni einen langhaarigen, blümchenhosentragenden, netten Hippie namens AXEL kennen, der nach längeren Folterungen gestand, daß er auch Gitarre spielen kann. Er wurde sofort assimilert und seit 10 Jahren spielen die DÖDELHAIE nun in dieser Besetzung. Die ersten Aufnahmen mit dem neuen Gitarristen sind die Bonus-Tracks auf der " Sinfonie des Wahnsinns " CD Version, die 1992 erschien.

Die Bekanntheit der HAIE steigerte sich beständig, es erschien der AM Music Sampler " Die Deutsche Punkinvasion ", mit dem " Sinfonie " Track "Legion der Verdammten " , mit Daily Terror gig es nach Italien, wo auch die Split-Scheibe " Live in Meran " aufgenommen wurde.

1994 erschien das dritte Dödelhaie Album " Spiegelbild", erstmals komplett im Whiteline Studio aufgenommen. Der Album Track " Radikal" wurde vorab auf dem "Schlachrufe BRD 3 " Sampler ( der bis heute erfolgreichste Teil der Serie ) vorgestellt und avancierte in kürzester Zeit zum absoluten Szenehit. Zum Release der CD gingen die Dödelhaie mit den Rostocker Deutschpunkern von DRITTE WAHL auf ausgedehnte Deutschland Tour. Nach Ende der Tournee spielten beide Bands alte Tracks nochmals neu ein und die DÖDELHAIE / DRITTE WAHL Split CD / 10" wurde veröffentlicht.

Ebenfalls 1994 spielten die Dödelhaie zusammen mit Szenegrößen wie Abstürzende Brieftauben, Heiter bis Wolkig, Wizo, Mimmis u.v.m.einen grandiosen Gig in der ausverkauften LIve Music Hall in Köln, der von einem professionellen Fernseh-Team mitgeschnitten wurde und 1995 als Kaufvideo ( Das Fest - 7 Jahre HBW ) auf den Markt kam.

Ab 1996, nach zahllosen Konzerten in ganz Deutschland, begannen die Dödelhaie an neuem Material zu arbeiten, ein Jahr später wurde die LP / CD "Mitternacht " aufgenommen, ein eher düsteres Punkalbum mit starker Razzia-Schlagseite. Die Scheibe wurde 1998 veröffentlicht und es wurde eine erneute Tour, diesmal mit der Delitzscher Punkhoffnung N.O.E., vorbereitet.

Aufgrund bandinterner Zwistigkeiten lösten sich N.O.E. zwei Wochen vor Tourbeginn auf, so daß die Haie die schon angekündigten Gigs mit der befreundeten Duisburger Punkband Triple J absolvierten.

Ende 1998 war der Spaß dann wieder Chef im Ring, die 4-Track Maxi CD / Picture EP " Oi!-It´s Deutschpunk " wurde veröffentlicht, eine Gratwanderung zwischen Hommage und Satire . 4 Klassiker des englischen Oi Punk ( " Beginning of the End " von Cockney Rejects, " Jinx " von Peter & the Test Tube Babies," Watch your Back" von Cock Sparrer und " Solidarity " von Angelic Upstarts " ) wurden mit neuen, deutschen Texten versehen.

MILLENIUM MADNESS :

In den Jahren ´99 und 2000 wurden hauptsächlich Konzerte gespielt, im Jahre 2000 waren die HAIE beim FORCE ATTACK, dem größten deutschen Punk Open Air Festival, am Start, zudem fing die Band an , sich auch im Ausland zu etablieren. Der aufseheneregendste Gig war mit Sicherheit das Konzert Sylvester 99/2000 im letzten "sozialistischen Inselparadies" KUBA. Die Dödelhaie waren die erste deutsche Punkband, die dort ein Konzert spielte, erst ca. 1 Jahr später folgten die TOTEN HOSEN. Es folgten 2 Touren durch TSCHECHIEN, zusammen mit der tschechischen Punkband NVU und ZONA A aus der Slowakei. Zudem spielten die DÖDELHAIE auf mehreren Festivals in ÖSTERREICH und in der SCHWEIZ. Die Dödelhaie Alben wurden in Polen, der Tschechei, Rußland und Malaysia auf dortigen Labels veröffentlicht....

Um die "veröffentlichungslose " Zeit für die Fans zu überbrücken, wurde die CD " Die beschissenen Jahre " released, mit der raren ersten LP und Live und Demo - Raritäten aus den 80er Jahren.

Ab Ende 2000 hieß es wieder : Stücke schreiben !! Die Haie vergruben sich im Proberaum, Konzerte gab´s 2001 nur sporadisch. Im April 2002 war es dann endlich soweit : 4 Jahre nach dem letzten Studioalbum begannen, erneut im Whiteline Studio, die Aufnahmen zur CD " Schätzchen, ich habe das Land befreit ", die ( mit Unterbrechungen ) bis zum September dauerten. Die Scheibe geht wieder etwas zurück zu den Wurzeln der Band, fetter Deutschpunk mit politischen, unbequemen, aber auch lustigen Texten !! Anarchie bedeutet, daß du dennoch lachen kannst !! Im Februar 2003 wurde die Scheibe ( CD / Picture LP ) offiziell veröffentlicht.

2006 erschien die CD "Immer bis zum Sieg mit raren Samplertracks und Songs von ausverkauften Split CDs, gefolg von der Live DVD "Schwimm los, wenn du ein Haifisch bist!"!

2010, pünktlich zum 25 Bandjubiläum ist jetzt endlich die neue CD/Picture LP "Hai Alarm" erschienen!




Fans
Pueppi
Pueppi
Fif
Fif
schnipsel
schnipsel

Exxi-DKR
Exxi-DKR
laurasSockenmonster
laurasSockenmonster
JuZ-Burglengenfeld
JuZ-Burglengenfeld

Asseltimmeee
Asseltimmeee
caro
caro
SCHMOCKY
SCHMOCKY

gothicpunk
gothicpunk
Kuschi1
Kuschi1
Street-Bastard
Street-Bastard

Goyko___
Goyko___
der_Warze
der_Warze
Landstrassenkapitaen
Landstrassenkapitaen

Kenny85
Kenny85
NinaNashi
NinaNashi
raccoon
raccoon

Drecksstueck
Drecksstueck
pate
pate
Roenne
Roenne

terrorchris
terrorchris
mOIch
mOIch
jan_rakete
jan_rakete

DenisWiedt
DenisWiedt
fafa
fafa
ParaWaschbaer
ParaWaschbaer

Stony
Stony
-Pest-
-Pest-
Monte
Monte

bizziblocksberg
bizziblocksberg
SIDxy79
SIDxy79
hinzke
hinzke

Psycho-Bitch
Psycho-Bitch
PengPengPenguin
PengPengPenguin
Frau_Sarah
Frau_Sarah

Mehr!