Heiter bis Wolkig (http://www.abgefuckt-liebt-dich.de/profil/HbW)

aus Köln (Deutschland), Musikrichtung: Punk, Zuletzt online: Am 19.01.2017
Homepage: http://www.heiterbiswolkig.org

Letzter Tagebuch-Eintrag
Was machst Du am Freitag, den 13.11.? (Am 16.10.2015 um 22:30 Uhr)
http://fuck.heiterbiswolkig ...
Mehr!

Fotos
Heiter bis Wolkig
Marco und Micha

Mehr!

Nachricht schreiben!
(Du musst Dich einloggen)

Letzte Gästebuch-Einträge
HbW Am 19.01.2017 um 13:51 Uhr
...
Mehr!

   
Info
HEITER BIS WOLKIG - Punk Kabarett

Punkrock, Hardcore-Comedy und Rumpelstilzchen!
Groß geworden im subkulturellen Sumpf Kölns wuchsen Heiter bis Wolkig als Kult-Kapelle heran und prägen eine Kabarettperformance der besonderen Art, die es bis dato nicht gab und bis heute nicht noch einmal gibt.

FUCK POP! DEUTSCHLAND EINIG ZOMBIELAND!
HbW sind Punkrock, Hardcore-Comedy und Klabautermann-Klamauk unter dem Deckmantel einer aktuellen bis zeitlosen Polit- und Mediensatire. Das Faxenkombinat macht sich zum Narren der Moderne und hält der Fratze bundesdeutscher Wirklichkeit ihren Zerrspiegel vor.

Der 1992 geprägte Slogan „Deutschland einig Zombieland“ zeichnet deutlich den Blickwinkel der Comedy-Chaoten, „Hey Rote Zora" ist der anarchistische Szenehit seit 1991. Niemand sonst bringt die Maxime der Spaß-Guerilla „Lacht kaputt, was Euch kaputt macht!" so auf den Bühnenhöhepunkt wie Heiter bis Wolkig: HbW sind die mentale Sondermülldeponie neokapitalistischer Konsumkultur, die Fleisch gewordene zynische Zerreißprobe des gesamtdeutschen Sofasozialismus, die anarchistische Reflektion des kalten Kabarett-Krieges sozia-ldemokratisch schaumgebremster Bildungsbürger. HbW sind laut und lästig, rebellisch und direkt, straight aber nicht straight edge, machen Punk und Polka, Ska und Metal, Folk und Pop und vor allem eins: sich darüber lustig!

Trau keinem über 30! Seit 1982 stehen HbW auf irgendeiner deutschen Bühne und pöbeln die Vorbeigehenden an:
#
1982: gegründet als Friedenskabarett unter peinlichem Namen, der nie wieder genannt werden darf

1986: Umfirmierung in Heiter bis Wolkig, Ehrung mit Sieger-Urkunde durch Bundespräsident von Weizsäcker auf dem Bundesjugendtheatertreffen in Berlin

Seit 1986: Über 1.100 Liveauftritte mit 10 Liveprogrammen, 7 Longplay-CD´s, etlichen Singles und Kaufvideos

Highlights: Single „10 kleine Nazischweine“ mit Slime, 1993 Live-Show komplett auf RTL, 1994-1997 etliche Radiohörspielproduktionen für den WDR und mdr Sputnik

1996/1997: Brasilientour, Rock am Ring/Rock im Park, Nominierung zum Viva-Comet in der Kategorie Comedy (kläglich gescheitert)

2007: CD „Auferstanden aus Ruinen“ mit eigenem Kurorchester Die Roten Ratten

seit 2012: Cyber-Comedy-Show als Kabarett-Punks; Mini-CD POP MA$$AKKER

2014: CD-Single Generation D, Fortsetzung der POP MA$$AKKER TOUR

2015: Single PEGIDAMANN / R.I.P.; Premiere des neuen Liveformats subversiv; Ankündigung eines Konzeptalbums ABGEFUCKT - Punkrock OperA (VÖ 2016)